impeller.net Das Online Pumpenmagazin

17.09.2003

Kennlinienumrechnung beim Laufradabdrehen

Unter Laufradabdrehen versteht man die Verringerung des Laufraddurchmessers einer Kreiselpumpe mit dem Ziel, den Betriebspunkt an die Vorgaben anzupassen.

Näherungsweise gilt:
impeller trimming

Q = Förderstrom
H = Förderhöhe
D = Laufraddruchmesser
Die Indizes beziehen sich auf den jeweiligen Laufraddurchmesser.

Aus dieser Beziehung läßt sich die Drosselkurve H(Q) grob bestimmen.

Eine genauere Berechnung erfordert allerdings die Berücksichtigung von Kennfeldern, bei denen jeder Kennlinie ein Laufraddurchmesser zugeordnet ist. Zur vollen Ausnutzung der Leistungsfähigkeit des Verfahrens wird empfohlen, ein Laufradkennfeld mit mindestens drei Kennlinien zu erfassen. Bei einer großen Abdrehdifferenz zwischen kleinstem und größtem Laufraddurchmesser sind einige (2..4) Zwischenkennlinien erforderlich.



Themengruppe PUMPENKENNLINIE


News zum Thema LAUFRADABDREHEN


News zum Thema KENNLINIENUMRECHNUNG