impeller.net Das Online Pumpenmagazin

28.10.2003

Kreiselpumpe

Eine Kreiselpumpe ist eine hydraulische Strömungsmaschine, bei der

der Transport des Fördermediums unter Ausnutzung der durch die Rotation des Laufrades verursachten Zentrifugalkräfte (Kreiselkräfte) realisiert wird. Dabei findet eine Energieübertragung durch Strömungsumlenkung innerhalb der Laufradbeschaufelung statt.

Die Stärken dieses Verfahrens liegen in der kontinuierlichen, pulsationsfreien Arbeitsweise, dem einfachen Aufbau und der guten Anpassbarkeit.

Die Anwendung ist im Hinblick auf die Viskosität des Fördermediums beschränkt. Bei sehr hohen Viskositäten finden Verdrängerpumpen bevorzugt ihren Einsatz.

Wichtige Kenngrößen sind Förderhöhe, Förderstrom, Leistungsbedarf, Wirkungsgrad und NPSH - Wert. Die Kenngrößen werden im Allgemeinen als Kennlinien in Abhängigkeit des Volumenstroms (Förderstroms) dargestellt.

Siehe auch
Flüssigkeitspumpe
Verdrängerpumpe
Viskosität



Themengruppe PUMPENTYPEN


News zum Thema KREISELPUMPE


News zum Thema FLÜSSIGKEITSPUMPE