impeller.net Das Online Pumpenmagazin

26.02.2014

Biral präsentiert überarbeitete Baureihe von Inline-Pumpen

VariA-E (Foto: Biral)

Biral bringt diesen Sommer mit der VariA eine komplett überarbeitete Reihe von Inline-Pumpen auf den Markt. Lücken im Sortiment wurden geschlossen, die hydraulische Effizienz wurde erhöht.

Die Bedienung des ebenfalls neuen Frequenzumformers AQVAtron wurde an die Biral Familiarität angepasst. Dadurch findet der Kunde heute von der kleinsten AX über die A und die ModulA bis zur VariA-E dieselbe Bedienphilosophie vor und spart somit viel Zeit.

Der AQVAtron ergänzt die VariA (zusammen VariA-E) perfekt und versieht sie mit einer Vielzahl an zusätzlichen Möglichkeiten. Die 68 Typen von DN32 bis DN150 werden gegliedert in den drei Ausführungen RED, GREEN1 und GREEN2. Diese sind führ ihre jeweiligen Einsatzgebiete, welche sich durch Temperaturbereich und Glykol-Anteil im Medium unterscheiden, optimiert.

Bei den neuen VariA-E kann der AQVAtron auf dem Motor montiert oder abgesetzt mit einer entsprechenden Wandmontagehalterung mit 3m Kabellänge bestellt werden. Dies gibt einem die Freiheit, den FU dort zu platzieren, wo es von der Zugänglichkeit her am besten passt. Somit kann die Version der VariA ausgewählt werden, welche tatsächlich benötigt wird: Ungeregelt oder geregelt, Frequenzumformer aufgebaut oder abgesetzt, mit oder ohne Differenzdrucktransmitter.

Die VariA-E verfügt, wie auch die Nassläuferpumpen, über das bekannte Bedienfeld von Biral. Das Leuchtdisplay gibt jederzeit einen Überblick über die wichtigsten Informationen zur Einstellung der Pumpe. LED’s zeigen auf einen Blick die eingestellte Betriebsart und Stufe an und geben ohne aufwändige und teure Durchflussmesser, Auskunft über den Bereich des Volumenstroms. Der Biral Impeller signalisiert, Betriebs-, Bereitschafts-, Warn- und Alarmmeldungen durch eine sich drehende Leuchtanzeige. Wie schon die ModulA verfügt der neue Frequenzumformer AQVAtron über eine WLAN-Schnittstelle für den Biral Remote Adapter zur Kommunikation mit dem Rempte APP. Die von der ModuA bekannten Biral Interface Module, kurz BIM, können nun auch bei der VariA-E eingesetzt werden.

Bild: VariA-E (Foto: Biral)

Quelle: Biral

Weitere Artikel über BIRAL


News zum Thema INLINEPUMPE


News zum Thema LAUFRAD