impeller.net Das Online Pumpenmagazin

09.06.2017

Kompakte Hochdruckpumpe für den Anlagenbau

Vollausgestattete Movitec H(S)I mit SuPremE-IE5-Motor, Drehzahlregelsystem PumpDrive 2 und der Überwachungseinheit PumpMeter. (Foto: KSB, Frankenthal)

Ende April 2017 hat die KSB, Frankenthal, ihr Portfolio an kompakten Hochdruckpumpen der Baureihe Movitec um eine neue horizontale Variante erweitert. Die neue H(S)I-Ausführung ist für horizontale Aufstellung konzipiert.

Saug- und Druckstutzen sind in der für Prozesskreiselpumpen üblichen 90-Grad-Ausrichtung angeordnet und nicht wie bei dieser Pumpenbauweise üblich auf einer Achse (Inline-Bauweise). Der Druckstutzen kann lässt sich wahlweise auch nach links, rechts und unten anordnen.

Dank dieser Konfiguration haben OEMs und Anlagenbauer mehr Möglichkeiten, diese vielseitig nutzbaren und hocheffizienten Pumpen einzusetzen. Sie eignen sich ganz besonders für den Einsatz in der Wasserversorgung, Wasseraufbereitung, Kühl¬wasserversorgung, Kesselspeisung und Druckerhöhung. Alle medienberührten Bauteile sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt.

Wie auch die anderen Mitglieder der Movitec-Familie, zeichnen sich die Pumpen der neuen H(S)I-Baureihe durch die Verwendung hydraulisch optimierter Stufengehäuse und Laufräder aus. Dadurch sind sie äußerst sparsam und günstig in Bezug auf die Energiekosten.

Leicht austauschbare Patronengleitringdichtungen erleichtern die Wartung und bieten eine große Auswahl an lieferbaren Werkstoffkombinationen. So kann der Betreiber für jede Anwendung die optimale Gleitringdichtung auswählen. Das ermöglicht einen langen und störungsfreien Betrieb.

Diese neuen Pumpen wird es in fünf Größen geben; alle mit unterschiedlicher Stufenanzahl. Die maximale Fördermenge beträgt 26 m3/h und die maximale Förderhöhe liegt bei 195 Meter. Die Fördermediumstemperatur liegt zwischen -20˚ und +140˚C. Auf Wunsch können hocheffiziente IE5-Ultra-Premium-Motoren geliefert werden.

Bild: Vollausgestattete Movitec H(S)I mit SuPremE-IE5-Motor, Drehzahlregelsystem PumpDrive 2 und der Überwachungseinheit PumpMeter. (Foto: KSB, Frankenthal)

Quelle: KSB

Weitere Artikel über KSB


News zum Thema HOCHDRUCKPUMPE


News zum Thema ANLAGENBAU