impeller.net Das Online Pumpenmagazin

25.10.2017

Atlas Copco veräußert Geschäft mit Straßenbau-Ausrüstung an Fayat-Gruppe

Die Fayat-Gruppe hat das Geschäft mit Straßenfertigern von Atlas Copco erworben und verkauft die Maschinen wieder unter der Marke Dynapac. (Foto: Atlas Copco)

Atlas Copco hat den Verkauf seines Straßenbaugeschäfts an die französische Fayat-Gruppe abgeschlossen. Das teilte Atlas Copco Anfang Oktober in Stockholm mit.

Anfang dieses Jahres hatte der schwedische Industriekonzern verkündet, das Geschäft, das künftig wieder unter der Marke Dynapac läuft, an Fayat veräußern zu wollen. Dazu gehören Straßenfertiger, Asphaltwalzen, Fräsen und Verdichtungsmaschinen für den Straßenbau.

Die Vereinbarung schließt Vertriebs- und Serviceaktivitäten in 37 Ländern ein sowie Produktionseinheiten in Schweden, Deutschland, Brasilien, Indien und China. Der Geschäftsbereich hat 1280 Beschäftigte und erlöste 2016 rund 309 Millionen Euro. Diese Transaktion beeinflusst Atlas Copcos Marktkapitalisierung praktisch nicht, der Verkaufspreis wird nicht veröffentlicht. Atlas Copco erwirtschaftete 2016 mit Produkten und Dienstleistungen in den Branchen Kompressoren-, Druckluft- und Vakuumtechnik, Bau und Bergbau sowie Industriewerkzeuge und Montagesysteme weltweit rund 11 Milliarden Euro.

Bild: Die Fayat-Gruppe hat das Geschäft mit Straßenfertigern von Atlas Copco erworben und verkauft die Maschinen wieder unter der Marke Dynapac. (Foto: Atlas Copco)

Quelle: Atlas Copco

Weitere Artikel über ATLAS COPCO


News zum Thema KOMPRESSOR


News zum Thema VAKUUMTECHNIK