impeller.net Das Online Pumpenmagazin

26.10.2017

Bewährtes in dritter Generation: Esders präsentiert GasTest delta3

Die Esders GmbH präsentiert auf der Gasfachlichen Aussprachetagung gat 2017 in Köln die dritte Generation des Mehrbereichsmessgeräts GasTest delta. (Foto: Esders GmbH)

Bewährtes kontinuierlich optimiert: Die Esders GmbH präsentiert die dritte Generation des Mehrbereichsmessgeräts GasTest delta. Das neue Gerät verfügt über deutlich verbesserte Möglichkeiten für Messungen an Gasinneninstallationen nach DVGW-TRGI 2008.

Es ermöglicht die anwenderfreundliche Gebrauchsfähigkeitsprüfung nach G 5952 und im Expressverfahren. Weiterhin bietet das GasTest delta3 über externe Drucksensoren die Möglichkeit der Hausanschlussprüfung. Mit der Weiterentwicklung gibt Esders auch eine Antwort auf den Fachkräftemangel. Denn der höhere Automatisierungs- und Digitalisierungsgrad kommt den Ansprüchen heutiger Anwender entgegen, die in ihrem Arbeitsalltag oft ein sehr breites Aufgabenspektrum abdecken müssen.

„In der dritten Generation des GasTest delta steckt die geballte Expertise aus drei Jahrzehnten Erfahrung in der Druck- und Leckmengenmessung“, sagt Geschäftsführer Bernd Esders. Die Lecksuche erfolgt bei Bedarf über einen externen digitalen Handsensor mit integrierter Kalibrierung und Vibrationsalarm.

Tests von Reglern und Sicherheitsabsperrventilen können sowohl automatisch als auch manuell durchgeführt werden. Eine integrierte Pumpe sorgt für die exakt dosierte Gaseinspeisung während der Messung, sodass die Sensorik die tatsächliche Leckgröße unabhängig von den Schwankungen der Gasversorgung am Prüfort ermitteln kann.

Allrounder profitieren von Automatisierung und Menüführung

Mit dem hohen Automatisierungsgrad gibt das GasTest delta3 auch eine Antwort auf den Fachkräftemangel, der vor der Versorgungswirtschaft und dem Installateurhandwerk nicht Halt macht, erklärt Bernd Esders: „Bei der Personalentwicklung geht die Entwicklung klar zum Generalisten, der ein breites Aufgabenspektrum abdeckt und Messungen in der Gasinneninstallation nicht täglich, sondern eher sporadisch ausführt.“

Die optimierte Menüführung gibt Anwendern hierbei ein hohes Maß an Ausführungssicherheit. Außerdem vereinfacht es den Arbeitsablauf bei der Dokumentation und Datenverarbeitung. Zusätzlich zum bisherigen papiergestützten Beleg, der das Mitführen eines mobilen Thermodruckers voraussetzt, erlaubt das delta3 die Dateneingabe und Unterschrift direkt über den großzügigen Touchscreen. Weiterhin umfasst die Benutzeroberfläche umfangreiche Einstellmöglichkeiten zur kundenspezifischen Datenerfassung mittels Checkboxen, Auswahlliste und Textfeldern.

Der Anwender kann vorab individuell konfigurieren, welche Informationen er mit den Messergebnissen im Gerät speichern möchte. Das umfasst für die Einordnung und Weiterverarbeitung der Messdaten nützliche Angaben wie Kunden- und Geodaten oder Notizen zum Anlagenzustand.

Bild: Die Esders GmbH präsentiert auf der Gasfachlichen Aussprachetagung gat 2017 in Köln die dritte Generation des Mehrbereichsmessgeräts GasTest delta. (Foto: Esders GmbH)

Quelle: Esders

Weitere Artikel über ESDERS


News zum Thema PUMPE



News zum Thema AUTOMATISIERUNG